Die Philosophen kommen: The Next Chapter – zweiter Teil setzt philosophische Gespräche fort

Marion Fugléwicz-Bren entführt in „Die Philosophen kommen“ erneut auf eine spannende Reise in das Land der Philosophen und Denker.

BildPhilosophie ist hip. Festivals, Slams, Nächte der Philosophie in ganz Europa beweisen es. Wie denken zeitgenössische Philosophen? Welchen Praxisbezug, welche Möglichkeiten hat Philosophie heute, im Zeitalter digitaler Medien? In einer Welt, in der alles im Umbruch ist? Sind Werte Luxus? Die Philosophie öffnet sich und findet zunehmend den Weg aus den Elfenbeintürmen auf den Marktplatz, wo sie in der Antike entstanden ist. Die Menschen wollen es wissen, denn die Fragen betreffen uns alle. Die immer aktuellen Sinnfragen ebenso wie die neuen Aspekte und Zugänge, die sich immer wieder auftun – sei es bei populärwissenschaftlichen Festivals, in zahllosen Gesprächen – oder im neuen Buch „The Next Chapter“ aus der Reihe: „Die Philosophen kommen“.

In Anlehnung an Band eins von „Die Philosophen kommen“ lässt Autorin Marion Fugléwicz-Bren auch in „The Next Chapter“ wieder Denker, Intellektuelle und Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Medien in essayistischen Interviews zu Wort kommen, die mit ihren jeweiligen interdisziplinären Ansätzen oder Festivalprogrammen dazu beitragen, dass philosophische Denkansätze und Lebensentwürfe einen größeren Stellenwert in unserer Gesellschaft erlangen. Ein philosophischer Ratgeber, der unterhält und sich – ganz nebenbei – mit wichtigen Fragen unserer Gesellschaft beschäftigt.

Autorin Marion Fugléwicz-Bren: „Das Nachfolgebuch „Die Philosophen kommen – The Next Chapter“ – ist inhaltlich weiter gefasst und umfasst etwa auch das „Neue Denken“, dem man heute bei charismatischen Menschen oft begegnet. Stichwort „Ideas worth spreading“ der kalifornischen Konferenzen TED.com und TEDx. Aber auch philosophische Festivals wie „philcologne“ oder „How The Light Gets In“ schärfen den Geist: „To be here is like spending a day with good friends“.

Bei der Konferenz TEDx-Klagenfurt „Ethicpreneurs ahead!“ am 20. Sept. ist Marion Fugléwicz-Bren mit ihrem Buch auch als Ausstellungspartner vor Ort dabei.

Mehr und Neues im Blog

„Die Philosophen kommen“ von Marion Fugléwicz-Bren ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-9758-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle Informationen zur Publikation gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.