Weltneuheit : Makler-GmbH ohne kommerzielle Hintergründe und Bezüge.

Wenn Kleingärtner-Funktionäre zugleich Gründer, Gesellschafter und Geschäftsführer einer Makler-GmbH für Datschenanlagen sind :

BildDas Statement von Frau Viola Kleinau, Vorsitzende des Bezirksverbandes der Gartenfreunde Pankow e.V., vom 11.8.2019 wirft neue Fragen auf.

Droht der Zerfall des „gesamten Vorstands des Bezirksverbandes Pankow“ der Gartenfreunde e.V., wie Einige dies nun befürchten ?

——————————————————————————————————

Nachdem wir (die „Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht“) in unserem Artikel vom 21.Juli 2019 über die „VFR Stadtgrün Erholung GmbH“ und einen Handelsregister-Text berichtet haben (siehe www.pankower-gartenzwerge.de) und unsere Meinung über bestehende Interessengegensätze kundgetan haben, erreichten uns viele zustimmende Stellungnahmen. Auch hier bitten wir nocheinmal um Nachsicht dafür, daß wir nicht alle beantworten können. Uns liegen nun aber auch drei Schriftstücke von jener Seite vor, die sich kritisiert sieht (vom 19.Juli, vom 24.Juli, vom 11.August 2019), die wir als aggressive Flucht nach vorne bewerten. Zwei davon (vom 19.Juli und vom 11.August 2019) wurden von Frau Kleinau verfasst, zuletzt/ aktuell nun das Statement vom 11.August 2019 – veröffentlicht auf der Website des Bezirksverbandes Pankow der Gartenfreunde e.V.

E i n e r s e i t s wird in den drei oben genannten Schreiben/ Schriftstücken behauptet, daß unsere Kritik völlig haltlos ist, geradezu als wären die von uns genannten Fakten frei erfunden und unsere Fragen und Kritik nur Ausgeburt einer irrigen Fantasie, gewissermaßen alles nur flach und abwegig.
A n d e r e r s e i t s wird aber in großer Aufregung ein einzigartiger Riesenaufwand an Gegenaktionen betrieben (zuletzt jetzt sogar die Durchführung einer außerordentlichen Delegiertenkonferenz für den gesamten Bereich aller Pankower Kleingartenanlagen). Es begann diese enorme Aktivität bereits nach unserem Schreiben -mit den darin gestellten Fragen- vom 12.Juli 2019 (das gar nicht veröffentlicht wurde); es begann also schon vor einer öffentlicher Kritik unsererseits. Es drohe, so wird argumentiert, durch unsere Berichterstattung nun ein großer Schaden für das gesamte Berliner Kleingartenwesen, und es drohe auch der Zerfall des „gesamten Vorstands des Bezirksverbandes“, wie es in einem der drei o.g. Schreiben (in jenem vom 24.Juli) heißt. Daß sich zwischen diesen beiden Argumentationsebenen ein erheblicher und absurder Widerspruch auftut, erkennt jeder. Es bedarf dies keiner näheren Erläuterung. Daß jedoch die Urheber dieser Argumentation, dies nicht zu erkennen scheinen, ist fast schon erschreckend, vielleicht aber auch aufschlußreich. Trafen unsere Fragen in’s Schwarze ?

Und nocheinmal: Wenn ein Schaden für das Kleingartenwesen droht, dann sind nicht Diejenigen dafür verantwortlich, die über Interessengegensätze berichten und ihre Vermeidung anstreben, sondern Diejenigen, die sich durch ihr Handeln in Interessengegensätze verwickelt haben. Frau Kleinau erläutert nun in ihrem Statement vom 11.8.2019, daß sich die Makler-Tätigkeit der VFR Stadtgrün Erholung GmbH (bei der Frau Viola Kleinau und Herr Friedhelm Schipper Gründer, Gesellschafter und Geschäftsführer sind) bislang nur auf einen einzigen Pankower Anlagen-Komplex bezieht, der früher statusrechtlich als Kleingartenanlage, inzwischen aber rechtsprechungsbedingt als Erholungsanlage eingeordnet wurde.

Was ist das für ein Argument ? Es erinnert an das Muster: Es war ja nur einmal ! Und wenn die GmbH, deren Tätigkeit weiter andauert, schon bei ihrer Gründung im Hinblick auf avisierte Maklertätigkeit keinen anderen Zielgegenstand als diesen einen Pankower Anlagen-Komplex hatte, warum wurde das dann nicht auch so im Handelsregister eingetragen ? Hier der Handelsregister-Text. Stand wirklich von Anfang an fest, daß man sich immer stets nur auf diesen einen Anlagen-Komplex beschränken will ? Und selbst wenn es so ist, so erkennen wir nicht, daß unsere Auffassung zur Frage bestehender Interessengegensätze damit in irgendeiner Weise auch nur ansatzweise widerlegt wäre:
Vgl. www.pankower-gartenzwerge.de/Interessengegensätze

Zum Thema „Erholungsanlagen“ eine Zwischenbemerkung: Grundstückseigentümern fließt wesentlich mehr Geld zu, wenn es ihnen gelingt, eine Kleingartenanlage (im Sinne des BKleingG) statusrechtlich in eine Erholungsanlage umzuwandeln. Da ist es schon verführerisch, an einer angeblich zu geringen „kleingärtnerischen Nutzung“ in einer KGA herumzukritisieren (bspw. an vermeintlich zu großen Kompostflächen in den Kleingärten bzw. zu hohen Anrechnungen derselben im Rahmen der Drittelregelung etc. …). Leider ist zu erwarten, daß in Berlin eine Reihe von Kleingartenanlagen ihren Status verlieren werden. Auch einige Umwidmungen in Erholungsanlagen sind nicht unwahrscheinlich. Dies wird noch viele Tränen mit sich bringen. Es ist sehr wichtig, daß sich Kleingärtner, Kleingartenvereine, Kleingarten-Bezirksverbände energisch gegen diese Entwicklung stemmen. Unnötige Angriffsflächen sollten vermieden werden. Ebenso jede Verwicklung in Interessengegensätze.

Frau Kleinau hat sich nun von der Pankower Delegiertenversammlung der Kleingärtner am 5.August 2019 das Vertrauen aussprechen lassen. Dies war vorauszusehen. Solche Vorgehensweisen sind in derartigen bzw. vergleichbaren Fällen in allen Politikbereichen in Deutschland üblich. Es läuft immer und immer wieder nach dem gleichen Schema ab. Ein Redner der Gegenseite war bei dieser Delegiertenversammlung nicht eingeladen, kam nicht zu Wort. Auch eine Erläuterung über bestimmte unternehmensrechtliche und damit verbundene steuerrechtliche Zusammenhänge, wie sie im gegebenen Kontext sinnvoll gewesen wäre, erfolgte nicht. Den Delegierten ist kein Vorwurf zu machen. Indessen: Die Interessengegensätze bestehen weiter. Sie sind nicht weggezaubert. In einem der o.g. drei Schreiben wurden Pankower Kleingärtner energisch gewarnt, sich nicht der von uns geäußerten Kritik anzuschließen, da sie ansonsten dem Kleingartenwesen schaden würden.

Eine Anmerkung zu den erwähnten unternehmensrechtlichen Zusammenhängen: Eine GmbH ohne kommerziellen Hintergrund gibt es nicht. Tun sich Personen zusammen, um einen Zweck zu verfolgen, der frei ist von kommerziellen Hintergründen, dann gibt es dafür durchaus verschiedene juristische Gestaltungsformen. Hier die richtige Wahl zu treffen, gebieten schon steuerrechtliche Regelungen (bis hin ggf. zu einer kompletten Steuerfreistellung). Die Gründung einer GmbH jedoch, ist zum Zwecke der Vermeidung jedweden kommerziellen Hintergrundes und Bezuges eine Absurdität. Eine neuartige Form von GmbH (nicht zu verwechseln mit gGmbH), explizit gegründet zur Vermeidung kommerzieller Bezüge und Hintergründe, kann mit Fug und Recht als W e l t n e u h e i t betrachtet werden. Voller Ehrfurcht ziehen wir den Hut und senken unser Haupt.

Ist jemand zugleich Gesellschafter und Geschäftsführer einer GmbH, so sind für ihn Einkünfte in zweierlei Form denkbar: Gewinne für den Gesellschafter (für die Person in ihrer Eigenschaft als Gesellschafter) und Bezüge irgendwelcher Art für den Geschäftsführer (für die gleiche Person, aber in ihrer Eigenschaft als Geschäftsführer). Macht die Gesellschaft keinen Gewinn, erhält die Person, zumindest in ihrer Eigenschaft als Gesellschafter, natürlich kein Geld bzw. keinen Gewinnanteil. Damit ist noch nicht die Frage der Zweckbestimmung einer GmbH geklärt – schon gar nicht bei ihrer Gründung.

Bei der Gründung der VFR Stadtgrün Erholung GmbH (Geschäftssitz lt. Handelsregistereintrag: Quickborner Str. 12 in Berlin, wo auch der Bezirksverband Pankow der Gartenfreunde seinen Sitz hat) haben die Gesellschafter 25.200,- Euro in die GmbH eingebracht (und in dieser Höhe also mit persönlichem Haftungsrisiko). Damit nun zum Hauptargument in dem Statement der Frau Viola Kleinau vom 11.August 2019. Frau Kleinau : „… den Gesellschaftern der GmbH geht es nicht um kommerzielle Gewinne, sondern um den Erhalt der Anlage … als Bestandteil des Pankower Stadtgrüns.“ Wie diese Aussage bewertet wird, ist wahrlich nicht unwesentlich.

Daß die Buchhaltung der GmbH indessen von einem externen Steuerbüro vorgenommen wird, daß die Bilanz der GmbH im Bundesanzeiger veröffentlicht wird … und … mancherlei Dinge mehr, die Frau Kleinau eilfertig auflistet (als vermeintlich starke Argumente – wie gepfefferte Trümpfe beim Skat), hat mit der Frage bestehender oder nicht bestehender Interessengegensätze unserer Meinung nach wenig zu tun. Die Interessengegensätze bestehen unserer Meinung nach und sie können, sofern sie nicht sorgfältig vermieden werden, auf Dauer dem Kleingartenwesen und seinem Ruf schaden. Nocheinmal der Hinweis auf unsere Erläuterungen dazu :

www.pankower-gartenzwerge.de/Interessengegensätze

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
Herr Axel Quandt (Herausgeber)
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin
Deutschland

fon ..: 0162-4347095
web ..: https://www.pankower-gartenzwerge.de/
email : zeitschrift@pankower-gartenzwerge.de

Zeitschrift zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht.

Pressekontakt:

Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
Herr Axel Quandt (Herausgeber)
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin

fon ..: 0162-4347095
web ..: https://www.pankower-gartenzwerge.de/titelseite/zur-person-des-herausgebers/
email : zeitschrift@pankower-gartenzwerge.de

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Weltneuheit : Makler-GmbH ohne kommerzielle Hintergründe und Bezüge.

Über Simenons traurige Geschichten – Französische Literaturgeschichte und -kritik

Josef Quack bespricht in „Über Simenons traurige Geschichten“ 31 Romane Simenons und geht der Frage nach, auf welche Weise Simenon Faszination auf die Leser ausübt.

BildWeshalb finden so viele Leser an Georges Simenons Romanen Gefallen, wenngleich diese meist traurige Geschichten erzählen? Dieser Frage geht Josef Quack intensiv nach. Er bespricht insgesamt 31 Romane des belgischen Schriftstellers. Darunter befinden sich die berühmten Gipfelwerke, „Der Schnee war schmutzig“, „Der Präsident“, „Die Glocken von Bicêtre“, „Der kleine Heilige“, aber auch weniger bekannte exzellente Titel. Anders als bestehende Handbücher, die das Universum Simenons ausführlich präsentieren, berichtet Josef Quack von seinen ganz eigenen Lektüreeindrücken und den Gedanken, die er sich darüber machte. Er stützt sich dabei nicht auf die Sekundärliteratur, sondern nur auf seine Kenntnis des Oeuvres, seiner Memoiren und des verwunschenen Tagebuchs von 1960-63. Als nützlich erwies sich auch die Biographie von Pierre Assouline, eine sachlich-kritische Beschreibung seines Lebens.

Die Leser erhalten in „Über Simenons traurige Geschichten“ von Josef Quack einen neuen und spannenden Einblick in die beliebten Romane. Der abschließende Essay ist kein Resümee der Besprechungen, keine Zusammenfassung der Themen, Motive und Erzählweisen, sondern eine Reflexion über die Frage, wie und weshalb Simenon die Leserschaft fasziniert.

„Über Simenons traurige Geschichten“ von Josef Quack ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-1433-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Über Simenons traurige Geschichten – Französische Literaturgeschichte und -kritik

OH YES! MUSIC veröffentlicht Exklusiv-Interview mit JOSÉ VALDES

Pünktlich zur Veröffentlichung seiner neuen Single „MAMACITA“

BildOH YES! MUSIC: Hallo José… Danke, dass Du uns von OH YES! MUSIC hier dieses Interview gewährst… wir können uns Duzen im Laufe des Gespräches?

JOSÉ VALDES: Ja klar, natürlich… selbstverständlich…

OH YES! MUSIC: José… Du hast gerade einen super schönen neuen Titel aufgenommen… „MAMACITA“. Kannst Du uns etwas darüber erzählen, wie es zu diesem Song gekommen ist? Unsere Recherchen haben ergeben, dass Du den Titel schon in 2006 aufgenommen hattest?

JOSÉ: Ja, das ist vollkommen richtig. Das neue MAMACITA, das ist tatsächlich ein Remake von dem MAMACITA, welches wir damals in 2006 aufgenommen hatten.
Leider ist es damals nicht so gut gelaufen, weil dieser Musik-Style noch nicht so populär war hier in Deutschland und in den deutschen Radiosendern. Dazu kam auch noch, dass damals zeitgleich zur Veröffentlichung von MAMACITA die Fussball-WM 2006 in Deutschland stattfand und daher ist der Song dann, auf Spanisch gesungen, natürlich bei den ganzen deutschen Fussball-Titeln in den Radiosendern untergegangen… leider.

Aber… dieser Titel ist immer in meinem Herzen geblieben, auch wenn ich inzwischen andere Wege gegangen bin im deutschen Musikgeschäft. Er ist in meiner Muttersprache gesungen und kam immer sehr gut an bei meinen Auftritten. Daher hat sich nach und nach der Wunsch entwickelt, MAMACITA neu aufzunehmen. Und zwar in diesem modernen Raggatone-Style, der jetzt so für Furore gesorgt hat.
Ja… und deswegen habe ich mir überlegt, diesen Titel noch mal neu zu starten mit meinen Produzenten Claus-Robert Kruse & Ulrike Hagemann von OH YES! MUSIC. Die ganze Geschichte noch mal richtig schick zu machen mit neuen Beats, neuen Rap-Parts, neuen Vocal-Parts und… ja… das Ergebnis kann man jetzt hören!

OH YES! MUSIC: José… Du lebst ja schon einige Jahre in Deutschland und hast auch ein ganzes Album in Deutsch aufgenommen. Warum nimmst du jetzt wieder in deiner Muttersprache auf?

JOSÉ: Also… das war für mich so. Mein deutsches Album „Mein Leben – Mi Vida“, welches ich damals mit Mathias Haß (Musikproduzent) aufgenommen habe, das war für mich so eine Danksagung an meine deutschen Fans, weil ich immer gefragt worden bin, warum ich nicht deutsch singe. Und dann haben wir das so gemacht, dass wir deutsche Texte genommen haben, aber mit spanischen und lateinamerikanischen Einflüssen aus meiner Heimat. Und dadurch bin ich eigentlich sehr bekannt geworden.
Doch jetzt ist wieder Spanisch angesagt.

OH YES! MUSIC: Meinst Du, dass auch der Gedanke dahinter steckt, dass Spanisch eine Weltsprache ist?

JOSÉ: Ja… das ist natürlich so… Spanisch ist eine Weltsprache, nach Englisch die zweite Weltsprache… und… durch diesen Song „Despacito“ , der alle Weltrekorde geschlagen hat, sind wir Latinos sehr angesehen, weltweit… und deswegen ist es für mich eine der wichtigsten Sprachen der Welt. Und es ist meine Muttersprache, die von Millionen und Abermillionen von Menschen gesprochen wird. Insofern habe ich die Chance, viele Menschen mit meiner Musik zu erreichen und das empfinde ich als ein großes Privileg.

OH YES! MUSIC: Woraus beziehst Du eigentlich deine Motivation, Titel zu schreiben und diese dann auch zu performen? Bei Live-Auftritten, im Fernsehen oder auf welcher Bühne auch immer?

JOSÉ: Also, die Motivation ist für mich mein tägliches Brot. Ich motiviere mich immer selbst und die Texte kommen immer von Ereignissen, sei es privat oder Familie oder von Freunden oder sei es ein Kumpel von mir, der schwer verliebt ist oder unglücklich, dann schreibe ich halt und am liebsten auf Spanisch und dann versuche ich es ihm mitzuteilen, dass man mit Musik und mit dem Schreiben vieles erleichtern kann. Im Endeffekt ist das Positive an dieser Geschichte, dass man eben auch andere Menschen damit erreichen kann, die vielleicht die gleichen Probleme haben. Wir alle haben unsere Höhen und Tiefen und von daher bin ich immer der Mensch, der so von seinem Herzen ausgeht und auf sein Herz hört. Ja… und die Motivation auf der Bühne und die Performance, das ist alles echt, das ist nicht gespielt, das kommt ganz aus meinem Herzen und natürlich mache ich auch viel Proben mit meinen Tänzerinnen, aber letztendlich was dabei rauskommt, das ist alles José Valdes. Und sogar wenn mal kleine Fehler entstehen, ist es egal, das bin ich, das ist immer echt, weil ich aus meinem Herzen spreche. Das ist authentisch.

OH YES! MUSIC: Glaubst Du, dass Musik die Welt verändern kann?

JOSÉ: Ja… also ich sage mal so, wenn man sich wirklich damit beschäftigt, sich wirklich damit auseinandersetzt und die Musik thematisieren kann – egal in welcher Sprache auch immer, dann ist es doch so, dass man mit Musik vieles verändern kann, wenn man genau hinhört.

OH YES! MUSIC: Dann kommen wir zur letzten Frage: Wo siehst du dich in zehn Jahren?

JOSÉ: In zehn Jahre?… Oh… ich meine, das ist eine sehr gute Frage.
Also… ich sag mal so, diese Frage möchte ich nicht so ganz konkret beantworten. Da ich in der Vergangenheit auch vieles erlebt habe, was meine Zukunft über Bord geworfen hat und vor zehn Jahren wurde mir auch diese Frage gestellt und dann hatte ich diesen schweren Schicksalsschlag mit meiner Gesundheit. Und ich bin so ein Mensch, ich lebe erst dann, wenn ich aufwache und ich denke nicht nach, was morgen sein wird, weil das ist die Zukunft und gestern ist die Vergangenheit und heute ist die Gegenwart und heute ist für mich wichtig. Ja… und was in zehn Jahren passieren kann oder was musikalisch passieren wird, das ist natürlich Zukunft und natürlich wünsche ich mir die größten Erfolge… ja klar… das wünscht sich jeder Künstler, aber in dem Moment, in dem man vor die Tür geht, kann immer was passieren. Deswegen lebe ich nach dem Motto „Carpe Diem“. Das trifft es wohl am besten.

OH YES! MUSIC: José, wir danken für dieses Gespräch.

JOSÉ: Immer wieder gerne.

José Valdes – Facebook
José Valdes – Video – YouTube

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

OH YES! MUSIC
Herr Claus-Robert Kruse
Alte Rabenstrasse 29
20148 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49-40-2206120
web ..: http://www.ohyesmusic.de
email : info@ohyesmusic.de

Pressekontakt:

OH YES! MUSIC
Herr Claus-Robert Kruse
Alte Rabenstrasse 29
20148 Hamburg

fon ..: +49-40-2206120
web ..: http://www.ohyesmusic.de
email : info@ohyesmusic.de

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für OH YES! MUSIC veröffentlicht Exklusiv-Interview mit JOSÉ VALDES

Spaziergang zu den Sternen – Eine persönliche Gedanken-Sammlung

Petra-Alexa Prantl gewährt den Lesern in „Spaziergang zu den Sternen“ einen interessanten Einblick in ihre Seele.

BildJeder Mensch hat seine eigenen, ganz individuellen Gedanken, Ansichten und Perspektiven auf die Welt um ihn oder sie herum. Es kann faszinierend sein, sich mit anderen Menschen und ihrer Seele auseinanderzusetzen, vor allem, wenn es sich dabei um einen vollkommen fremden Menschen handelt. Petra-Alexa Prantl gibt den Lesern diese Chance mit ihrer Sammlung sehr persönlicher Gedanken und Erfahrungen. Es werden darin Höhen und Tiefen sichtbar. Die Autorin beschreibt Nachdenkliches zu Fragen der Existenz und drückt schließlich Dankbarkeit und Abgeklärtheit in der Rückschau auf das Leben aus.

Für Liebhaber der englischen Sprache oder diejenigen, die ihr Englisch verbessern möchten, lässt sich „Spaziergang zu den Sternen“ von Petra-Alexa Prantl gleichzeitig als englische Poesie lesen. Das Buch richtet sich vor allem an Fans von nachdenklicher Lyrik und an Menschen, die sich für die Lebenseindrücke und Erfahrungen anderer Menschen interessieren.

„Spaziergang zu den Sternen“ von Petra-Alexa Prantl ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-4831-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Spaziergang zu den Sternen – Eine persönliche Gedanken-Sammlung

Neuerscheinung: Ostfrieslandkrimi „Strandmord in Neuharlingersiel“ von Rolf Uliczka im Klarant Verlag

Ein Schock für die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens: Eine ehemalige Kollegin wird erstochen am Strand von Neuharlingersiel aufgefunden! War es die Rache eines entflohenen Straftäters?

BildDie Kommissare der Soko Wittmund sind echte Profis und schwer zu erschüttern, doch der Tod einer ehemaligen Kollegin geht ihnen nahe – zudem geraten auch sie in den Fokus des brutalen Mörders. Werden sie seine Pläne rechtzeitig vereiteln können?

Zum Inhalt von „Strandmord in Neuharlingersiel“:
Der Strand von Neuharlingersiel wird zur tödlichen Falle. Für die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens von der Kripo Wittmund ist es der Beginn eines emotionalen Falls, denn bei der brutal erstochenen Frau handelt es sich um ihre Freundin und ehemalige Kollegin Heike Grabowski.
Wer der Täter ist, scheint eindeutig. Vor Kurzem ist ein Gewaltverbrecher aus der Haft geflohen, den Bert und Heike vor mehr als zwanzig Jahren lebenslang hinter Gitter brachten. Immer wieder schwor er den Ermittlern seine Rache – ist Bert der Nächste auf seiner Liste? Und welche Rolle spielt die mysteriöse wandlungsfähige Frau, die ebenfalls im Fokus der Ermittlungen steht?
Die verzweifelte Suche nach dem flüchtigen Verdächtigen gleicht der Jagd nach einem Phantom, und die Kripo muss bald hilflos dabei zusehen, wie sich eine blutige Spur durch Ostfriesland zieht …

Nach den Ostfrieslandkrimis „Hafenmord in Carolinensiel“ (ISBN 978-3-95573-799-3), „Serienmord in Neuharlingersiel“ (ISBN 978-3-9557-3801-3), „Bauernmord in Bensersiel“ (ISBN 978-3-95573-803-7), „Wattmord in Carolinensiel“ (ISBN 978-3-95573-805-1), „Sektenmord in Neuharlingersiel“ (ISBN 978-3-95573-866-2), „Campermord in Bensersiel“ (ISBN 978-3-95573-923-2) und „Kluntjesmord in Carolinensiel“ (ISBN 978-3-95573-951-5) ist nun „Strandmord in Neuharlingersiel“ (ISBN 978-3-96586-032-2) im Klarant Verlag erschienen. Der Roman kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren zum Preis von 3,99 Euro erworben werden. „Strandmord in Neuharlingersiel“ ist ebenfalls als Taschenbuchausgabe zum Preis von 11,99 Euro erhältlich.

Mehr Informationen zum Ostfrieslandkrimi erhält der Leser hier: https://www.amazon.de/Strandmord-Neuharlingersiel-Ostfrieslandkrimi-Kommissare-ermitteln-ebook/dp/B07WL86XXP sowie eine Leseprobe auf https://www.weltbild.de/artikel/ebook/die-kommissare-bert-linnig-und-nina-juergens-ermitteln-8_26595351-1.

Der Autor:
Rolf Uliczka ist geboren und aufgewachsen am Rande der romantischen Holsteinischen Schweiz und lebt mit seiner Frau seit einigen Jahren im Saterland. Menschen in all ihren Facetten und ihre Geschichten haben ihn schon immer fasziniert. Auch das Schreiben war und ist eine seiner größten Leidenschaften. Ostfriesland, das Land der Leuchttürme, des Wattenmeeres, der grünen Landschaften mit seinen geheimnisvollen Mooren und Inseln, wo jährlich Millionen ihren Urlaub verbringen, bietet ihm viel Stoff für das Unerwartete. Genau das macht auch die Spannung seiner Ostfrieslandkrimis aus.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Klarant Verlag
Frau Hannelore Werner
Rockwinkeler Heerstraße 83
28355 Bremen
Deutschland

fon ..: 042116767647
web ..: http://www.klarant-verlag.de
email : info@klarant.de

Der Klarant Verlag, mit Unternehmenssitz in Bremen, ist auf EBooks spezialisiert, die weltweit sehr erfolgreich vermarktet werden.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Klarant Verlag
Frau Hannelore Werner
Rockwinkeler Heerstraße 83
28355 Bremen

fon ..: 042116767647
web ..: http://www.klarant-verlag.de
email : info@klarant.de

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Neuerscheinung: Ostfrieslandkrimi „Strandmord in Neuharlingersiel“ von Rolf Uliczka im Klarant Verlag

Lesestoff für die Seele – www.fit-ja.de

Die außergewöhnliche Webseite www.fit-ja.de bietet Ihnen Lesestoff für die Seele. Informationen, die vom Herzen kommen, die berühren und zum Nachdenken und Nachspüren anregen.

BildDie Webseite: www.fit-ja.de wird seit vielen Jahren von dem Schriftsteller Rolf Börlin ohne finanzielle Interessen betrieben. Darum gibt es auf ihr auch keine Werbung. Börlins Ziel ist, die wertvollen Herzenserkenntnisse und -erfahrungen, die ihm das Leben geschenkt hat, Interessierten unverbindlich weiterzugeben.

Rubriken sind: Gesunde Ernährung, News, Welt, Fühlen und Denken, Fit werden und bleiben, Alternative Heilmethoden, Vegetarisch-vegane Rezepte.

Rolf Börlin ist in der Schweiz aufgewachsen. Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie. Seit über 25 Jahren lebt er mit seiner Frau und Tochter in Deutschland. Was ihn geprägt hat, ist die tiefe Erfahrung, dass wir Menschen in unserem Herzen vom göttlichen Bewusstsein Hilfe bekommen, wenn wir das wollen. Diese Erfahrung ist sowohl die Wurzel für seine Webseite wie auch für die beiden Bücher: „Schluss mit dem bösen Gott. Aus der Enge in die Freiheit“, Tredition 2016 und „Die Freiheit kommt vom Herzen. Die Entwicklung der Verwicklung“, Tredition 2018. Weitere Informationen zu seinen Büchern gibt es im Shop vom Verlag tredition (hier klicken)

Kochen ist eine große Freude von Rolf Börlin. Er hat zusammen mit seiner Frau, als er nach Deutschland ausgewandert ist, ein vegetarisches Restaurant geführt, was vor 25 Jahren etwas ganz Besonderes war. Der Erfolg blieb zum Glück nicht aus. Und auch nach dieser spannenden Zeit hat er immer mit veganen Lebensmitteln zu tun gehabt. Kulinarisch Neues auszuprobieren und Rezepte zu schreiben, gehörte zu seinem beruflichen Alltag.
Etwas Gutes kochen ist noch heute seine Passion. Als Vegetarier von Herzen richtet sich sein Augenmerk dabei vor allem auf die große Vielfalt pflanzlicher Nahrungsmittel. Darum gibt es auf Börlins Webseite auch nur vegetarische und vegane Rezepte. Seiner Liebe zu guten Suppen verdankt das „Vegane Suppenkochbuch“ seine Existenz, erschienen 2017 im Verlag Tredition.

Die Auswahl an interessanten, lebensnahen Artikeln auf www.fit-ja.de ist groß. Hier ein paar neuere Titel: Das Glücks-Barometer in uns – Zur Besinnung kommen – Nicht siegen, sondern lösen – Das Leben ist leicht, aber die Gedanken sind schwer – Leichtigkeit oder Schwere, das entscheiden wir – Das Ego-Ich-Bin und das ewige Ich-Bin – Klarblick statt Kritik – Positiv denken ist nicht gleich positiv denken – Warum ein offenes Herz wichtig ist – Herrscher erkennen – Das Herzens-Ich – Gedankenblasen auflösen – Ein Spaziergang auf dem Trampolin – Tote können keine Organe spenden – Das Drehbuch dieser Welt – Der Sexualkomplex u.v.m.

Doch lesen Sie selbst! Hier geht es zu www.fit-ja.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rolf Börlin (Schriftsteller)
Herr Rolf Börlin
Am Schläglein 15
97828 Marktheidenfeld
Deutschland

fon ..: 093914768
web ..: http://www.fit-ja.de
email : info@fit-ja.de

Rolf Börlin ist 1955 in der Schweiz geboren und aufgewachsen. Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie. Seit über 25 Jahren lebt er mit Frau und Tochter in Deutschland. Dort hat er einige Jahre zusammen mit seiner Frau ein vegetarisches Restaurant geführt.
Auch nach dieser Zeit hat er immer mit Lebensmitteln, und speziell mit veganen Lebensmitteln, zu tun gehabt. Kulinarisch Neues auszuprobieren und feine Rezepte zu schreiben, gehörte zu seinem beruflichen Alltag. Darum freut er sich, mit seinem neusten Buch: „Das vegane Suppenkochbuch. Suppen neu entdecken“ (März 2017 erschienen bei Tredition), viele Menschen an seinen kulinarischen Erfahrungen, speziell im Bereich der veganen Küche, teilhaben zu lassen.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Rolf Börlin (Schriftsteller)
Herr Rolf Börlin
Am Schläglein 15
97828 Marktheidenfeld

fon ..: 093914768
web ..: http://www.fit-ja.de
email : info@fit-ja.de

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Lesestoff für die Seele – www.fit-ja.de

Wenn Funktionäre des Kleingartenwesens zugleich Gründer einer Makler-GmbH für Datschenanlagen sind ! Teil III

Das Prinzip der Ehrenamtlichkeit im Kleingartenwesen ist Voraussetzung für dessen weiteres Bestehen. Das Argument von den vermeintlichen „Sicherungsinstrumenten“ zum Schutze der KGA überzeugt nicht.

BildDie Kritik an den beiden Kleingärtner-Funktionären in Berlin nimmt zu (siehe unten Fußnote 1). Bei den „Pankower Blättern zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht“ (Internet-Zeitschrift) gehen in riesiger Anzahl positive Leserrückmeldungen aus ganz Deutschland ein.

Die in Rede stehende „VFR Stadtgrün Erholung GmbH“ hat nun überraschend / plötzlich ihren Geschäftssitz-Standort in der Quickborner Str. 12 in Berlin (zugleich bisher und weiterhin die Adresse des Bezirksverbandes der Gartenfreunde Pankow e.V.) geschlossen -zumindest also den Standort-. Der verständige Leser wird dies gewiss richtig bewerten.

In Ergänzung früherer Pressemitteilungen, die auf unseren Leitartikel vom 21.Juli 2019 Bezug nahmen (vgl. https://www.pankower-gartenzwerge.de/ ) , seien nachfolgend die angesprochenen Interessegegensätze nocheinmal zusammengefasst:

Es besteht die Gefahr einer Verwicklung in Interessengegensätze, die dem Kleingartenwesen und dessen Ansehen schaden könnte, wenn Funktionäre des Kleingartenwesens (siehe Fußnote 1) zugleich Gründer, Gesellschafter und Geschäftsführer einer Makler-GmbH für Datschenanlagen sind :

a) Denn die mögliche Nutzung von Insiderwissen als Kleingartenfunktionär einerseits, und die aus GmbH-Maklertätigkeit naturgemäß erwachsenden Verbundenheiten (zu Maklerkollegen, Grundstückskäufern, Grundstücksverkäufern, Grundstücksspekulanten) andererseits, beeinträchtigen die Unbefangenheit in der Ausübung der Tätigkeit als Kleingartenfunktionär und schädigen das Ansehen des Kleingartenwesens (mit seinen gesetzlich geschützten kostengünstigen Garten-Nutzungsmöglichkeiten) und die Glaubwürdigkeit seiner Legitimation.

b) Außerdem wird durch die o.g. mögliche Nutzung von Insiderwissen des Kleingartenfunktionärs bei der Tätigkeit als Geschäftsführer der Makler-GmbH das Prinzip der unentgeltlichen Ehrenamtlichkeit, das für die meisten Funktionsträger im Kleingartenwesen gilt, relativiert. Diese Ehrenamtlichkeit ist aber wichtig, da der Status der Gemeinnützigkeit (für Kleingartenorganisationen von enormer Bedeutung) davon abhängt. Würde dieser Status sukzessive fallen, wäre es das baldige Ende des Kleingartenwesens im Sinne des BKleingG. Eine GmbH ist nicht nur ein gewinnorientiertes Unternehmen, sondern gewährt darüber hinaus normalerweise ihren Geschäftsführern in irgendeiner Form Entgelt (erfasst als Betriebskosten).

In diesem Zusammenhang ergeben sich offenkundig u.a. drei Fragen :

1) Warum wurde eine GmbH und nicht eine gGmbH (gemeinnützige GmbH) gegründet ? Und zwar eine gGmbH am besten mit ehrenamtlicher Geschäftsführer-Tätigkeit.

2) Welche Zwecke kann die Makler-GmbH erfüllen (hoffentlich im Interesse des Kleingartenwesens), die nicht auch schon der Bezirksverband Pankow der Gartenfreunde e.V., als juristische Person, erfüllen kann ?

3) Wie beantwortet sich die Frage nach dem Verbleib der Gewinne für die Makler-GmbH und, unabhängig von den Gewinnen, die Frage nach Entgeltgewährungen (Honorare, Provisionen, Arbeitsentgelte etc.) für die Geschäftsführer ?

Es steht zu befürchten, daß die o.g. drei Fragen-Hintergründe in einem Kontext zueinander stehen. Die evtl. zu erwartende Antwort-Theorie, daß diese Makler-GmbH ja doch nur ein Sicherungsinstrument zugunsten des Kleingartenwesens ist, wäre daher unsinnig und zynisch.

Und selbst wenn eine Makler-GmbH auf die Vermittlung des Kaufs/Verkaufs von Kleingartenanlagen (im Sinne des BKleingG) verzichten würde, dann wären die o.g. Probleme keineswegs gebannt, sondern das Interesse des Kleingartenfunktionärs an einer Abwehr bauplanungsrechtlicher Änderungsbegehren zum Kleingartenstatus von Anlagen könnte sich relativieren. Und die o.g. Problematik (siehe oben -einleitend- die Punkte a und b) bliebe dadurch ohnehin unverändert.

Fußnote 1: Konkret: Frau Viola Kleinau (Vorsitzende des Bezirksverbands Pankow der Gartenfreunde e.V.) und Herr Friedhelm Schipper (Stellvertreter von Frau Kleinau im Bezirksverband Pankow und Vorsitzender des KGV Am Koppelgraben). Frau Kleinau ist außerdem Präsidiumsmitglied (dort zuständig für Finanzen) im Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V.

Vgl. dazu auch unser Schreiben an das Berliner Abgeordnetenhaus: https://www.pankower-gartenzwerge.de/einbeziehung-politischer-instanzen/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
Herr Axel Quandt (Herausgeber)
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin
Deutschland

fon ..: 0162-4347095
web ..: https://www.pankower-gartenzwerge.de/
email : zeitschrift@pankower-gartenzwerge.de

Zeitschrift zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht.

Pressekontakt:

Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
Herr Axel Quandt (Herausgeber)
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin

fon ..: 0162-4347095
web ..: https://www.pankower-gartenzwerge.de/titelseite/zur-person-des-herausgebers/
email : zeitschrift@pankower-gartenzwerge.de

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wenn Funktionäre des Kleingartenwesens zugleich Gründer einer Makler-GmbH für Datschenanlagen sind ! Teil III

In den Gärten der Zeit – von Naturwundern und anderen Bilder-Gedichten

Tina Seger setzt sich in „In den Gärten der Zeit“ mit Natur-Lyrik jenseits von Zeit und Raum auseinander.

BildDie Natur regt seit Jahrtausenden die Fantasie von Menschen an. Bereits im antiken Griechenland dichteten Menschen in der ein oder anderen Form über die Wunder der Natur und die Schönheit der verschiedenen Elemente, die darin zu finden sind: von den farbenfrohen Blättern im Herbst über die frischen Blüten im Frühling bis hin zum Wunder des weißen Schnees im Winter. Die Natur bot schon immer viele Inspirationen für Dichter, Denker und Maler. Auch die Autorin der Gedichtsammlung „In den Gärten der Zeit“, Tina Seger, lässt sich von der Energie und Schönheit der Natur zum Dichten inspirieren.

In ihrem schnörkellosen Buch „In den Gärten der Zeit“ beschäftigt sich Tina Seger auf poetische Weise mit den Wundern der Natur und regt die Fantasie der Leser mit Worten un Bilder-Gedichten an. Sie beschreibt ihre Welt in farbenfrohen Bildern, die wie wunderschöne Gemälde anmuten und im Kopf der Leser Gestalt annehmen. Liebhaber von Gedichten, die zum Visualisieren anregen, kommen hier voll auf ihre Kosten und werden das Buch immer wieder neu aufschlagen, um sich inspirieren und in die poetische Naturwelt entführen zu lassen.

„In den Gärten der Zeit“ von Tina Seger ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-1144-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für In den Gärten der Zeit – von Naturwundern und anderen Bilder-Gedichten

Wilder Schwan – Fantastischer Gestaltwandler-Roman

Das Leben einer jungen Frau wird in Tugba Aydins „Wilder Schwan“ in einer Landvilla vollkommen auf den Kopf gestellt.

BildNicht alles, was kostenlos und oberflächlich ganz toll scheint, ist auch wirklich fantastisch und ohne einen irgendwie gearteten Preis, den man zahlen muss, verbunden. Das muss auch die Protagonistin in Tugba Aydins Novelle „Wilder Schwan“ auf eher unangenehme Weise lernen. Sie erhält überraschenderweise eine Einladung zu einem einwöchigen kostenfreien Aufenthalt in einer Landvilla. Sie nimmt die Einladung an, denn wer wünscht sich nicht so ein verlockendes Angebot? Hätte sie auch zugesagt, wenn sie vorher gewusst hätte, dass das Geschick ihren Lebensfaden auf so zynische Weise spinnen würde?

Die Leser lernen in „Wilder Schwan“ von Tugba Aydin eine junge Frau kennen, die sich vom mäßigen Wind des Lebens treiben lässt, ohne dabei je einen Hafen zu erreichen. Im Laufe der Novelle folgen wir ihr auf eine ganz besondere Reise. Die Studentin der Physik muss recht schnell erkennen, dass es im Leben auch Dinge gibt, die von physischen Gesetzen nicht erklärt werden können. Der fantastische Roman mit ansprechenden Horror-Elementen schenkt Ihnen gruseligen Lesespass und jede Menge Spannung bis zum großen Showdown!

„Wilder Schwan“ von Tugba Aydin ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-0768-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wilder Schwan – Fantastischer Gestaltwandler-Roman

INDEM SIE TÖTEN, LEBEN SIE – die nervenzerreißende Fortsetzung der Rostock-Reihe

Ein Patient weckt in Christin Kindts „INDEM SIE TÖTEN, LEBEN SIE“ die Mordlust eine Psychiaters.

BildDr. Hendrik David Leptin wuchs als Sohn eines einfachen Bauern auf. Im Leben hat er es trotz seiner einfachen Herkunft zu etwas gebracht. Er schloss sein Medizinstudium erfolgreich ab und arbeitet seitdem als Psychiater in Rostock, wo er den Respekt und das Vertrauen seiner Patienten gewonnen hat. Eines Tages trifft er allerdings auf einen außergewöhnlichen Patienten, der sein Leben verändern soll. Dieser steckt voller Mordlust – mit fatalen Folgen für Leptin. Dessen dunkelste Gelüste treten aus dem Schatten ins Scheinwerferlicht. Er erinnert sich an seine Kindheit, seinen eigenen ersten Mord und die dunklen Abgründe, die dahinter verborgen sind. Als Kommissarin Elena Küster dann auch noch ein ominöses Video erhält, ist Leptin Feuer und Flamme und zieht sämtliche Register, um den Täter auf eigene Faust zu jagen.

Das Buch „INDEM SIE TÖTEN, LEBEN SIE“ von Christin Kindt ist die aufregende Fortsetzung des Rostock Thrillers „INDEM SIE SCHWEIGEN, REDEN SIE“. Der Thriller verbindet auf spannende Weise Elemente von Kriminalfällen und Psycho-Horror miteinander. Kindt iefert allen Spannungsfans mit dem zweiten Teil ihrer Rostock-Reihe eine mitreißende und mitunter den Atem stockende Lektüre, die man bis zum Romanende nicht mehr aus der Hand legen kann.

„INDEM SIE TÖTEN, LEBEN SIE“ von Christin Kindt ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-9785-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für INDEM SIE TÖTEN, LEBEN SIE – die nervenzerreißende Fortsetzung der Rostock-Reihe