Die kleine Poetix-Anthologie – aktualisierte kompakte Übersicht zum Werk von Poetix

Christoph-Maria Liegener beweist in „Die kleine Poetix-Anthologie“, dass ihm der Mut zu klassischen Formen mit frischen Inhalten nicht fehlt.

BildGedichte können oft schwierig oder langatmig daherkommen. Das Problem: moderne Gedichte mit neuen Inhalten sind den Lesern oft zu modern und fremd. Gedichte in klassischen, bekannten Formen sind andererseits oft unglaublich anstrengend und behandeln oft Themen, die moderne Leser nicht mehr ansprechen. Glücklicherweise gibt es aber auch Poeten wie Christoph-Maria Liegener, die den Mut zu klassischen Formen haben, aber trotzdem nach neuen Inhalten suchen. Poetix wagt den Spagat. Poetix ist das Pseudonym des beliebten Autors in verschiedenen Internet-Foren für Lyrik und Kurzprosa.

Die vorliegende fünfte Auflage der Sammlung „Die kleine Poetix-Anthologie“ von Christoph-Maria Liegener ist eine aktualisierte kompakte Übersicht über das Werk von Poetix und enthält auch bisher unveröffentlichte Texte. Wer sich für Gedichte mit frischen Themen interessiert, aber moderne Formen scheut, der sollte Poetix eine Chance geben und sich von der ansprechenden Mischung aus Klassik und Moderne überraschen lassen.

„Die kleine Poetix-Anthologie“ von Christoph-Maria Liegener ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-5274-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die kleine Poetix-Anthologie – aktualisierte kompakte Übersicht zum Werk von Poetix

Architekten Ferienhaus WIECKin – kreativ auf Ideensuche

Wer kreativ sein möchte und auf Ideensuche ist, braucht die richtige Umgebung. Das Ostsee Ferienhaus WIECKin in Wieck am Darß bietet Künstlern, Managern und Geschäftsleuten Inspiration.

BildFerienhaus WIECKin an der Ostsee bietet Kreativen und Ideensuchenden einen Ort der Inspiration. Das Ferienhaus auf dem Darß wandelt auf den Spuren von Kreativität und Intuition. Und das nicht nur im eigenen Haus. Doch hier soll alles beginnen. Die Inhaber Kerstin Reetz-Schulz und Stefan Schulz sind selber im beruflichen Alltag kreativ und immer auf Ideensuche. Sie wissen, welche Bedingungen ein Haus und ein Ort mitbringen müssen, um schöpferischen Gedanken Vorschub zu leisten.

Das Architekten Ferienhaus WIECKin in Wieck am Darß macht schon lange von sich reden. Das gemütliche Ostsee Ferienhaus wurde an den besonderen Grundstücksschnitt und das maritime Umfeld angepasst. Die gelungene Symbiose zwischen moderner Architektur und regionaltypischer Bauweise hat ein Ferienhaus mit allen Annehmlichkeiten entstehen lassen, das nicht nur bei Ostseeurlaubern beliebt ist.

Nicht nur Kreativitätstechniken helfen, die Qualität von Ideen zu steigern. Es ist vor allem die Umgebung, die Raum für neue, kreative Gedanken zulässt. Helle, lichtdurchflutete Räume, eine kleine Wellness-Oase sowie ein schnelles Internet machen das Architekten-Ferienhaus perfekt für die Ideenfindung. Die ursprüngliche Natur des Darß tut ihr übriges und ist für Ideensucher perfekt zum Abschalten, Gedanken fließen lassen und Ideen finden. So entsteht Neues.

Das Haus und der Darß sind ideal für Kreative und Schaffende aus allen Bereichen. Ankommen, Ruhe finden, sich wohlfühlen und die Gedanken auf Reisen schicken. Inspirationen und Ideen entstehen hier fast von allein. Die Bedingungen sind jedenfalls ideal. Und das nicht nur wegen der nahen Künstlerkolonie in Ahrenshoop. Das idyllische Örtchen Wieck am Darß liegt etwas abseits vom Ostseestrand-Tumult. Unternehmer, Künstler, Manager und jeder, der kreativ nach Lösungen sucht, finden hier eine entspannte Atmosphäre. Urwüchsige Natur, romantische Fischerhäuser und der nahe Bodden setzen keine Grenzen und unterstützen auch ungewöhnliche Gedankengänge. Hier entstehen Songs, Unternehmenskonzepte, Bücher oder die Doktorarbeit.

Das 5-Sterne-Ferienhaus WIECKin bietet Raum für bis zu 4+2 Personen. Auf 120 m² ist genügend Platz für den Erfahrungsaustausch aber auch für Privatsphäre. Über die Website wieckin.de können Anfragen zur Buchung des Ferienhauses gestellt werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Haus Wieck GbR Kerstin Reetz-Schulz und Stefan Schulz
Herr Stefan Schulz
Friedrich-Wieck-Straße 33
01326 Dresden
Deutschland

fon ..: +49 351 206 13 66
web ..: https://wieckin.de
email : urlaub@wieckin.de

WIECKin ist ein Architekten Ferienhaus in dem kleinen Fischerdorf Wieck a. Darß. Der staatlich anerkannte Erholungsort im Landkreis Mecklenburg-Vorpommern liegt zwischen der Ostsee und dem Bodstedter Bodden. Das Ferienhaus erhielt im April 2016 eine 5-Sterne-Bewertung durch den Deutschen Tourismusverband e.V. Die exklusive Unterkunft verfügt neben einer modernen Einrichtung auch über eine Sauna und einen Kamin sowie eine Fußbodenheizung, die eine ganzjährige Buchung ermöglicht.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Haus Wieck GbR Kerstin Reetz-Schulz und Stefan Schulz
Herr Stefan Schulz
Friedrich-Wieck-Straße 33
01326 Dresden

fon ..: +49 351 206 13 66
web ..: https://wieckin.de
email : urlaub@wieckin.de

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Architekten Ferienhaus WIECKin – kreativ auf Ideensuche

Ein Teelöffel Wasser – eine furiose Liebeserklärung an das Leben

Vera Pandolfi enthüllt in ihrer eindrucksvollen Erzählung „Ein Teelöffel Wasser“ ihren Kampf zurück ins Leben nach einem Koma – und zeigt ihren ganz eigenen Geschmack vom Leben.

Bild„Hallo zurück! Schön, dass ich wieder da bin.“

Im Alter von nur achtzehn Monaten wurde bei Vera Pandolfi Muskelschwund diagnostiziert. Sie kann sich gut daran erinnern, wie sie das Krabbeln und Laufen lernte – und dann wieder verlernte. Glücklicherweise hatte sie schon immer die Fähigkeit, die Münze umzudrehen und auch bei Schmerzen und Leid noch etwas Schönes aus der Misere zu ziehen. Diese Fähigkeit würde sie in ihrem Leben schon recht bald wieder benötigen … Im Alter von 34 Jahren fällt Vera Pandolfi nach einer Dysphagie (Schluckstörung) ins Koma und landet auf der Palliativstation. Pandolfi zeigt in ihrem autobiografischen Buch „Ein Teelöffel Wasser“, wie sie sich nach dem Koma auf beeindruckende Weise wieder ins Leben zurückkämpft und den Geschmack des Lebens nicht verliert – ganz im Gegenteil.

Vera Pandolfi erzählt in „Ein Teelöffel Wasser“ ihre bewegende Geschichte in ihrer ganz eigenen, poetischen Sprache. Das eindringliche Werk kommt nicht nur als leidenschaftliche Autobiografie einer besonderen und sehr starken Frau daher, sondern auch als ein lebensbejahender Ratgeber, prall gefüllt mit Lebenshilfe für andere Betroffene, die gegen eine Krankheit wie Muskelschwund kämpfen müssen. Pandolfi erinnert uns in der hoffnungsvollen Lektüre daran, wie lebenswert das Leben tagtäglich ist und dass wir uns selbst immer wieder eine neue Chance geben sollten. Der Autorin gelingt mit „Ein Teelöffel Wasser eine packende, authentische Erzählung, die tief im Inneren berührt und die noch lange nach der Lektüre nachhallt.

„Ein Teelöffel Wasser“ von Vera Pandolfi ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-2133-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie nicht exklusive Rechteeinräumung oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Unser einzigartiger Vertrieb kommt zudem durch eigene Außendienstmitarbeiter zum Einsatz. Mehr als 99% unserer AutorenInnen sind begeistert von unserer herausragenden, persönlichen Betreuung – vor, während und nach jeder Veröffentlichung. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ein Teelöffel Wasser – eine furiose Liebeserklärung an das Leben

Deutsches Tierschutzbüro warnt vor Kauf von Wachteleiern – Staatsanwaltschaften ermitteln gegen Produzenten

Nach Enthüllungen von Tierquälerei in drei deutschen Wachtelei-Anlagen ermitteln jetzt die zuständigen Staatsanwaltschaften.

Nach den Enthüllungen von tierquälerischen Bedingungen in drei deutschen Betrieben mit Wachtelhaltung durch das Deutsche Tierschutzbüro ermitteln nun die zuständigen Staatsanwaltschaften in Potsdam, Lübeck und Oldenburg gegen die betroffenen Anlagen. Parallel zur Veröffentlichung des heimlich gefilmten Videomaterials hatte die Tierrechtsorganisation die Veterinärämter informiert und die Zustände bei den Staatsanwaltschaften angezeigt. In den Betrieben in Goldenstedt (Niedersachsen), Buckow (Brandenburg) und Lübeck (Schleswig-Holstein) sind tausende Tiere in qualvollen Bedingungen in engen Käfiganlagen untergebracht und leiden unter Verhaltensstörungen und Verletzungen. Vertrieben und vermarktet werden die Eier, z.B. bei EDEKA, zum Teil trotzdem als Eier aus Bodenhaltung. Einige Supermarktketten haben die Wachteleier bereits aus dem Sortiment genommen. Es ist aber davon auszugehen, dass die Eier aus den drei Betrieben weiterhin im Umlauf sind. Das Deutsche Tierschutzbüro rät daher grundsätzlich vom Kauf von Wachteleiern, die zur Osterzeit besonders hohen Absatz erreichen, ab. „Die Zustände in den von uns dokumentieren Anlagen, sind nicht hin zu nehmen und stehen symbolhaft für die gesamte Wachtelhaltung. Jeder Verbraucher hat die Möglichkeit und Pflicht mit dem kompletten Verzicht auf solche Produkte einen kleinen Teil im Kampf gegen die Tierquälerei beizutragen“, so Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Tierschutzbüros.

Das Deutsche Tierschutzbüro hatte in der vergangenen Woche gemeinsam mit ARD Report Mainz Undercover-Aufnahmen aus den drei Wachtelhaltungen veröffentlicht. In den Betrieben leben jeweils mehrere tausend Tiere untergebracht in Käfiganlagen. Das Videomaterial zeigte auch Verhaltensstörungen und Verletzungen bei den Tieren. Die Eier aus dem Goldenstedter Betrieb wurden vom zuständigen Veterinäramt trotzdem als Bodenhaltung ausgeschrieben und so in deutschen Supermärkten vertrieben. Nach den Enthüllungen stoppte EDEKA den Vertrieb der Wachteleier, bis die Ermittlungen abgeschlossen sind. Das Landwirtschaftsministerium in Niedersachsen prüft derzeit rechtliche Schritte gegen einen Betrieb in Goldenstedt, da die Bezeichnung „Bodenhaltung“ nur für Hühnereier, nicht aber für Wachteleier, zulässig ist. Das Deutsche Tierschutzbüro bereitet unterdessen eine Anzeige wegen Betrugs vor.

Der Verbrauch von Wachteleiern ist in den letzten Jahren massiv gestiegen. Viele Verbraucher greifen nach zahlreichen Hühnereier-Skandalen gerne zum Wachtelei als Alternative. Immer mehr Supermärkte bieten mittlerweile die als Delikatesse geltenden Eier an. Vor allem in der Osterzeit steigt die Nachfrage massiv. So werden allein in Deutschland pro Jahr schätzungsweise über 40 Mio. Wachteleier verzehrt. Etwa die Hälfte aller Eier stammen auch aus deutschen Betrieben.

Vielen Verbrauchern ist sicherlich nicht bewusst, unter welch schlimmen Bedingungen die Tiere für die Produktion von Wachteleiern gehalten werden und dass es keine gesetzliche Grundlage für die Haltung von Wachteln in Deutschland gibt. „Die Betreiber haben im Grunde einen Freifahrtschein und können die Tiere so halten, wie sie möchten. Niemand kontrolliert sie und so haben Wachteln ein kurzes und grausames Leben“, so Peifer abschließend. Das Deutsche Tierschutzbüro empfiehlt den Konsumenten gerade zu Ostern überhaupt keine Eier zu kaufen und plädiert für die vegane Lebensweise – denn nur so kann man den Tieren wirklich helfen und sichergehen, dass man keine Tierquälerei unterstützt.

Mehr zum Thema finden Sie hier: https://www.tierschutzbuero.de/wachtelei-tierquaelerei/

Bildmaterial auf Anfrage.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
Gubener Straße 47
10243 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-27004960
fax ..: 030-270049610
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : info@tierschutzbuero.de

Das Deutsche Tierschutzbüro ist ein eingetragener Verein, der sich für mehr Rechte von Tieren einsetzt. Die bundesweit tätige Organisation ist als besonders förderungswürdig anerkannt und gemeinnützig. Weitere Informationen unter www.tierschutzbuero.de

Pressekontakt:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Fabian Steinecke
Gubener Straße 47
10243 Berlin

fon ..: 030-2700496-11
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : presse@tierschutzbuero.de

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Deutsches Tierschutzbüro warnt vor Kauf von Wachteleiern – Staatsanwaltschaften ermitteln gegen Produzenten

Sprechenden Menschen kann geholfen werden – eine mitreißende, romanhafte Biografie

Curd H. de Hamek lädt die Leser mit „Sprechenden Menschen kann geholfen werden“ auf eine Zeitreise durch die Jahre 1968 bis 1976 ein.

BildCurd studiert in Münster Jura und gibt sich viel Mühe, aber, obwohl er fleißig lernt, lässt er sich recht oft ablenken. Immerhin ist das, was er außerhalb des Studiums erleben kann, viel interessanter und aufregender: mehrere Flirts, Arbeiten während der Semesterferien, pikantes bei einem Urlaub auf Mallorca. Seine Einstellung ändert sich jedoch, nachdem er Frauke kennenlernt. Nach einer abwechslungsreichen Referendarzeit wird Curd Personalleiter in einem Chemiewerk. In dem Beruf macht er die Erfahrung: „Sprechenden Menschen kann geholfen werden.“ Während seiner abwechslungsreichen Erlebnisse in den 60er und 70er Jahren werden die Leser auch an die besonderen historischen und kulturellen Ereignisse jener Jahre erinnert: an politische Geschehnisse, sportliche Höhepunkte, Filmklassiker und Fernsehsendungen.

Der ansprechende, autobiografische Roman „Sprechenden Menschen kann geholfen werden“ von Curd H. de Hamek bietet eine Bandbreite von Intimitäten bis zum großen Weltgeschehen. Der Autor hat eine biografische Basis mit viel schriftstellerischer Fantasie und etlichen geschichtlichen Fakten zu einem Gesamtwerk kombiniert, das lebendig und lesenswert daherkommt. Vor allem Leser, die sich für das Leben in den späten 60ern und frühen 70ern interessieren, hält der Roman viel Hintergrundwissen und Unterhaltung bereit.

„Sprechenden Menschen kann geholfen werden“ von Curd H. de Hamek ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-2351-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Sprechenden Menschen kann geholfen werden – eine mitreißende, romanhafte Biografie

Das ewige Priestertum – Tröster, Wegweiser und Mahner für Seelsorger

Henry E. Kardinal Manning möchte mit „Das ewige Priestertum“ allen Mitbrüdern im Seelsorgeamt Halt und Kraft geben.

BildKatholische Priester stehen heutzutage unter enormen Druck. Sie müssen ihrer Aufgabe in einer veränderten Welt nachkommen und sich vielen Herausforderungen der modernen Welt stellen, die nur noch wenig mit dem Christentum zu tun haben. Doch wer kümmert sich um das seelische Wohl der Seelsorger, die immer für alle ein offenes Ohr und Herz haben? Ausgehend vom Wesen und der Natur des katholischen Priestertums legt Kardinal Manning sowohl die Verpflichtung zum Heiligkeitsstreben als auch die dazu erforderliche Tugendübung für den Priester in einer Weise dar, wie der Vater zu seinen Söhnen spricht. Das Buch soll damit aber nicht nur ein Tröster, Wegweiser und Mahner sein, sondern auch ein Betrachtungsbuch für Seminaristen und ein Handbuch für diejenigen, welche die verantwortungsvolle Arbeit übernehmen, Priesterexerzitien abzuhalten.

Das Buch „Das ewige Priestertum“ von Henry E. Kardinal Manning ist gewissermaßen das Testament eines Mannes, der am Ende einer langjährigen bischöflichen Laufbahn seinem Klerus seine letzten Ermahnungs- und Trostworte hinterlässt. Mannings Buch soll in seiner deutschen Übersetzung allen Mitbrüdern im Seelsorgeamt Halt und Kraft geben, insbesondere, wo so viele Priester unter schwierigen Umständen das Hirtenamt verwalten.

„Das ewige Priestertum“ von Henry E. Kardinal Manning ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-3443-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Das ewige Priestertum – Tröster, Wegweiser und Mahner für Seelsorger

Deutsches Tierschutzbüro übergibt Petition mit 134.789 Unterschriften gegen Oldenburger Skandal-Schlachthof

Die Tierrechtsorganisation übergab die Unterschriften an das niedersächsische Landwirtschaftsministerium.

BildDas Deutsche Tierschutzbüro hat heute eine Petition, die die Schließung des Oldenburger Skandal-Schlachthofs fordert und 134.789 Unterstützter gefunden hat, an Rainer Beckedorf, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, übergeben. Anwesend war auch Frau Dr. Michaela Dämmrich, Tierschutzbeauftragte des Landes Niedersachsens. Die Tierrechtsorganisation hatte die Petition im November vergangenen Jahres im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von heimlich entstandenem Videomaterial aus dem Schlachthof, das Fälle von extremer Tierquälerei zeigte, aufgesetzt. Staatssekretär Rainer Beckedorf nahm die Unterschriften stellvertretend für die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast entgegen, an welche sich das Deutsche Tierschutzbüro und seine Unterstützer mit der Petition und der Forderung, der Tierquälerei und dem Schlachthof ein Ende zu setzen, richteten. „Die enorme Anzahl an Unterschriften zeigt, wie erschreckend die Zustände im Schlachthof Oldenburg für viele Menschen waren und sind. Es kann und darf nicht sein, dass dieser wieder in Betrieb geht und mit der Übergabe der Unterschriften untermauern wir noch einmal die Forderung der endgültigen Schließung“, so Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Tierschutzbüros.

Anfang November 2018 hatte das Deutsche Tierschutzbüro Bildmaterial, das Tierquälerei im Schlachthof Oldenburg dokumentiert, der Staatsanwaltschaft Oldenburg, dem zuständigen Veterinäramt Oldenburg und dem Landwirtschaftsministerium in Hannover überreicht. Die Bilder zeigen Fälle von extremen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz und Straftaten im angezeigten Schlachthof. Der Schlachthof selbst bestätigte daraufhin im Grunde die Vorwürfe. Die Bildaufnahmen entstanden mit versteckten Kameras in dem Zeitraum September und Oktober 2018 und umfassen über 600 Stunden Videomaterial. Kurz darauf hatte das Schlachthof- Unternehmen verkündet, den Betrieb ab sofort ruhen zu lassen und reagierte damit auf den enormen öffentlichen Druck, der durch die Veröffentlichung des Bildmaterials durch das Deutsche Tierschutzbüro entstanden war. Für zusätzliches Aufsehen sorgte, dass auf dem Material auch Amtsveterinäre zu sehen war, was die Stadt Oldenburg auch kurz nach der Veröffentlichung bestätigte. Am 8. Dezember veranstaltete das Deutsche Tierschutzbüro eine Großdemonstration mit über 450 Menschen vor dem Schlachthof und forderte die endgültige Schließung des Betriebes und Konsequenzen für die Verantwortlichen.

Die Enthüllungen aus dem Schlachthof in Oldenburg waren einer von mehreren Fällen von Aufdeckungen tierquälerischer Zustände in niedersächsischen Schlachthöfen im Laufe der letzten sechs Monate. Erst in der vergangenen Tagen machte die Organisation SOKO Tierschutz öffentlich, wie Landwirte, Schlachthofmitarbeiter und Transportunternehmen an tierquälerischen Zuständen in einem Schlachthof in Stade verantwortlich sind. „Bei der enormen Häufung von extremer Tierquälerei in Schlachthöfen in Niedersachsen kann man von keinem Einzelfall mehr sprechen, sondern von einem klaren Fehler im System – und trotzdem hat sich bis heute nichts getan. Ministerin Otte-Kinast muss dafür dringend Verantwortung übernehmen und nicht nur mit populistischen aber wenig zielführenden Vorschlägen, wie einer selbstverpflichtenden Videoüberwachung, aufwarten“, so Jan Peifer.

Die enge Kooperation des Oldenburger Schlachthofs mit dem Fleisch- und Wurstproduzenten Goldschmaus GmbH bestand seit mindestens 2017. Laut Unternehmensinternen Informationen und Einträgen im Handelsregister ist Goldschmaus seit spätestens 2018 Mitinhaber und -betreiber der Anlage in Oldenburg. Die Meldung von Goldschmaus, den Schlachthof nach Aufkommen des Skandals nicht mehr mit Schlachtungen zu beauftragen, führte vermutlich zur vorrübergehenden Stilllegung des Betriebs. Viele Handelspartner von Goldschmaus, wie z.B. Frosta, Norma, die Bünting-Gruppe, die Supermarktkette HIT aus Nordrhein-Westfalen, EDEKA, ALDI, Lidl und Norma hatten schockiert auf die Bilder reagiert und im Anschluss an die Veröffentlichungen die Zusammenarbeit und Lieferbeziehungen beendet. Auch die Möbelhauskette IKEA, die einen Teil ihrer Hot Dog-Würstchen von Goldschmaus bezog, distanzierte sich nach Bekanntmachung der Geschäftsbeziehungen öffentlich. Ende 2018 verkündete Goldschmaus dann die komplette Übernahme des Betriebes mit dem Versprechen auf Besserung – ohne jedoch Verantwortung zu übernehmen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
Gubener Straße 47
10243 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-27004960
fax ..: 030-270049610
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : info@tierschutzbuero.de

Das Deutsche Tierschutzbüro ist ein eingetragener Verein, der sich für mehr Rechte von Tieren einsetzt. Die bundesweit tätige Organisation ist als besonders förderungswürdig anerkannt und gemeinnützig. Weitere Informationen unter www.tierschutzbuero.de

Pressekontakt:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Fabian Steinecke
Gubener Straße 47
10243 Berlin

fon ..: 030-2700496-11
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : presse@tierschutzbuero.de

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Deutsches Tierschutzbüro übergibt Petition mit 134.789 Unterschriften gegen Oldenburger Skandal-Schlachthof

Neue Vertriebsleiterin bei der Edition Cantz

Evelin Georgi baut internationalen Vertrieb weiter aus

BildMit Evelin Georgi hat seit Januar 2019 eine international erfahrene Buch-Expertin die Verantwortung für den Vertrieb bei der Esslinger Edition Cantz übernommen. Evelin Georgi studierte Betriebswirtschaft und Anglistik in Tübingen und arbeitete 14 Jahre lang im internationalen Vertrieb bei Hatje Cantz, davon zwei Jahre als Vertriebsleiterin. Im Anschluss daran übernahm sie den Vertrieb bei Reel Art Press in London.

„Ich freue mich sehr darüber, dass Frau Georgi uns dabei unterstützt, die Edition Cantz als erste Adresse für hochwertige Kataloge und Kunstbücher international zu positionieren“, sagt Heinz Wurzel, Inhaber der Wurzel Mediengruppe mit Sitz in Esslingen, zu der auch die Edition Cantz gehört.

„Wichtigstes Ziel ist es, die Edition Cantz bei Museen und im Kunstbuchhandel international bekannter zu machen. Wir sind spezialisiert im Bereich hochwertiger Bücher und bieten vom Druck über die Kataloggestaltung bis hin zum Aufbau von Künstlerdatenbanken und Vertrieb einen umfassenden Service“, betont Evelin Georgi. Aktuell ist sie dabei, das Vertriebsnetz international weiter auszubauen. So werden neue Vertriebspartnerschaften geschlossen und der Kontakt zu Museen und Kunstbuchhändlern erweitert und intensiviert. Georgi: „Wir wollen die klassischen Absatzwege wie Buchhandel, Museen und Direktvertrieb weiter ausbauen, um damit die Edition Cantz für alle Kunst- und Buchinteressierten auch international noch stärker in den Fokus zu rücken. Mit Social-Media-Aktivitäten wollen wir neben dem Handel verstärkt auch junge Zielgruppen und Endkunden erreichen.“

Die Edition Cantz und die Dr. Cantz’sche Druckerei Medien gehören seit 2011 zur Wurzel Mediengruppe.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wurzel Mediengruppe
Herr Heinz Wurzel
Dieselstraße 50
73734 Esslingen
Deutschland

fon ..: 0711 4405-0
web ..: http://www.w-mg.com
email : info@w-mg.com

Information Wurzel Mediengruppe
Die Edition Cantz ist ein Unternehmen der Wurzel Mediengruppe mit Sitz in Esslingen und hat sich auf den Bereich hochwertiger Bücher, vor allem im Kunstbereich, spezialisiert. Sie bietet vom Druck über die Kataloggestaltung bis hin zum Aufbau von Künstlerdatenbanken und Vertrieb einen umfassenden Service. Die Wurzel Mediengruppe deckt nahezu alle Sparten des Druck- und Mediengewerbes ab. 12 Firmen an 6 Standorten mit insgesamt 365 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickeln und realisieren maßgeschneiderte Produkte in Print und Digital – vom Druck über Fotografie, 3D-Animation bis hin zur mobilen App. Damit bietet die Wurzel Mediengruppe ihren Kunden vernetzte Lösungen für die multioptionale Mediennutzung, die das Verbraucherverhalten heute prägt. Die Unternehmen der Gruppe gehören zu den führenden Anbietern in ihrem jeweiligen Bereich, ihre Produkte und Dienstleistungen wurden mehrfach ausgezeichnet. Die Wurzel Mediengruppe erwirtschaftet 2018 einen Umsatz von 50 Mio. Euro.

Pressekontakt:

IN-Press
Frau Irmgard Nille
Alsterdorfer Straße 459
22337 Hamburg

fon ..: 040 46881030
web ..: http://www.in-press-buero.de
email : irmgard.nille@in-press.de

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Neue Vertriebsleiterin bei der Edition Cantz

Wegstücke – Impressionen von unterwegs

Roland E. Ruf teilt in „Wegstücke“ Geschichten vom Unterwegssein im Zugabteil, on the road, in Träumen, Bildern und Büchern.

BildWir alle sind in unserem Leben immer wieder unterwegs: sei es in der Bahn zur Arbeit, mit dem Auto zum Familienbesuch oder mit dem Flugzeug in einen lang ersehnten Urlaub. Doch auch in unseren Gedanken und Träumen sind wir auf eine gewisse Weise unterwegs. In Roland E. Rufs „Wegstücke“ steht genau dieses Thema im Mittelpunkt – das Unterwegs sein – in all seinen unterschiedlichen Facetten. Ausgehend von scheinbar alltäglichen Situationen seiner Protagonisten entwickelt Roland E. Ruf in unterhaltsamen und inspirierenden Erzählungen die Kraft dessen, was nicht intendiert oder zumindest voraussehbar war: das Aufbrechen von bisher Verborgenem, auch Ungelebtem. Das Entdecken von Möglichkeiten und Beschränkungen.

Die Geschichten in „Wegstücke“ von Roland E. Ruf kommen mal mit heiterer, mal mit melancholischer und manchmal sogar mit bedrückender Note daher. Es sind langsame Erzählungen, die zum Verweilen einladen. Die Leser werden durch präzise Sprache und vielsagendes Detailreichtum in den Bann jeder einzelner Geschichten gesogen. Sie reisen für eine Weile mit den Protagonisten und brechen danach im besten Fall auf eine eigene Gedankenreisen auf.

„Wegstücke“ von Roland E. Ruf ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-9229-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wegstücke – Impressionen von unterwegs

Im Anfang war die Tat – über die Geburt des Willens in der europäischen Philosophie

Uwe Petersen versucht, in „Im Anfang war die Tat“ das Verhältnis von Theorie und Praxis und von Denken, Fühlen und Wollen zu ergründen.

BildDas Unsichtbare gilt gemeinhin als nicht existent, es sei denn, man kann es sichtbar machen oder seine Wirkungen physikalisch nachweisen. Laut Uwe Petersen, Autor des vorliegenden, philosophischen Werks „Im Anfang war die Tat“, ist alles Sichtbare einmal unsichtbar gewesen und wird irgendwann auch wieder verschwinden. Das Unsichtbare als der Ursprung des Sichtbaren kann als strukturierendes Wort, Sinn und Kraft bestimmt werden, die als Tat in die Erscheinung treten. Die Leser lernen im ersten Teil des Buches, wie objektivierendes Denken und Wille sich aus antiken und jüdisch-christlichen Wurzeln am stärksten in Europa und der westlichen Welt entwickelt haben.

Im zweiten Teil von Petersen Werk „Im Anfang war die Tat“ steht die Frage im Mittelpunkt, was der Wille mit der Tat zu tun hat. Es geht darum, als was sich Menschen verstehen, um Sinnlichkeit und Macht, um die Spaltung zwischen Intellekt und Sinnlichkeit, und darum, wie dies zur Zerstörung des Selbsterlebens beitragen kann. Die Abhandlung „Im Anfang war die Tat“, Band I. Die Geburt des Willens in der europäischen Philosophie; Band II. Vom Willen zur Tat, ist dem im Jahre 2002 mit 102 Jahren verstorbenen Philosophen Hans-Georg Gadamer, Uwe Petersens Doktorvater, gewidmet. Die Erstauflage ist 2012 im Dr. Kovac-Verlag erschienen. Ab sofort liegt die 2. Auflage vor. Philosohiekenner oder – interessierte Leser erhalten in dem intelligenten Werk Einblicke in faszinierende, philosophische Fragestellungen im Bereich der Sprachphilosophie, der Geistesgeschichte der Menschheit, des mythischen Bewusstseins, der Religionssoziologie der Hochkulturen und physikalischer Theorien zur Entwicklung des Universums.

„Im Anfang war die Tat“ von Uwe Petersen ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-4415-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Im Anfang war die Tat – über die Geburt des Willens in der europäischen Philosophie