Los – dystopischer Roman aus dem Jahr 2083

Lisa Nimmervoll lädt ihre Leser in ihrem aktuellen Roman "Los" auf eine spannende Reise in die Zukunft ein.

Ungeschickte Briefe – Kunstkritik mihilfe von Künstlern der Vergangenheit

Johannes Ludwig geht in "Ungeschickte Briefe" eine Art Dialog mit den Meistern der Vergangenheit ein und zeigt, wo die moderne Kunst schwach und stark daherkommt.

T-RUMP-EL-PFAD – Moritat in 13 7/5 Bildern

François Loeb spiegelt in "T-RUMP-EL-PFAD" heutige politische Entwicklungen auf humorvolle Weise wider.

Fingerspitzengefühl – Hubbis zweiter Kriminalfall im Sauerland

Im Sauerland bricht einiges Chaos aus, als ein Dackel in Pia Mesters Krimi "Fingerspitzengefühl" einen abgetrennten Finger aufspürt.

Das Puzzle – neuer Erzählband erschafft ein kunterbuntes Geschichtenkaleidoskop

S.M. R. präsentiert den Lesern in der Geschichtensammlung "Das Puzzle" verschiedene Puzzlestücke in Form von Kurzgeschichten.

Kultur in Wien

Bücher

Kultur in Wien

Der alternative Wienführer „Nura Draam in am Draam?“

…. oder „Nur ein Traum im Traum?“ das dritte Buch von Marco Toccato. Erstmals verlässt Toccato sein fiktives „Kronenburg“ und kommt ohne seinen Helden „Amor Amaro“ aus. Diesmal spielt sein Buch im realen Wien. Worum geht’s? Wien die Hauptstadt der

Rolf Börlin: „Schluss mit dem bösen Gott“. Sachbuch zeigt den Weg aus der Enge in die Freiheit.

Das hoffnungsvolle Buch, das im März 2016 beim Verlag Tredition erschienen ist, weist den Herzensweg heraus aus der Bewusstseinsenge in die Leichtigkeit und Freiheit des ewigen Seins.