Tag Archives: Nachkriegszeit

Wir waren Helden – Familiengeschichte aus der Nachkriegszeit

Manfred Haßfeld erinnert Leser in "Wir waren Helden" an eine völlig andere Kindheit in der Vergangenheit.

Sag drum nie: Das kann ich nicht! – inspirierende Erzählung über Transformationen in unserer Gesellschaft

Irmgard Kiefers Erinnerungen führen den Lesern in "Sag drum nie: Das kann ich nicht!" die gewaltigen Veränderungen in Staat, Kirche und Gesellschaft im 20. Jahrhundert vor die Augen.

Kindheitserinnerungen – eine Kindheit und Jugend zwischen 1930 bis 1948

Rosemarie Lange-Schlienkamp - eine der letzten Zeitzeugen ihrer Generation - gibt Lesern in "Kindheitserinnerungen" einen Einblick in eine Kindheit während des Nationalsozialismus.

Das Massaker am Sternleitenhof – ein packender, dokumentarischer Roman

Ein mehrfacher Mord auf einem Bauernhof in der Nachkriegszeit wird in Wolfgang Haidins "Das Massaker am Sternleitenhof" zum Mittelpunkt einer spannenden Ermittlung.

German Liebling – die spektakuläre Autobiografie einer vielseitigen Persönlichkeit

Gary Ramm beschreibt in "German Liebling" ein Leben, das mehr Ereignisse und Wendungen aufweist als so mancher Hollywood-Film.

„Wellen kommen, Wellen gehen“ – neuer Roman der Erfolgsautorin entführt auf die Spuren einer großen Liebe

Die wahre Liebe überwindet in Birte Stährmanns atmosphärischem Zeitpanorama zwischen Deutschland und Spanien, "Wellen kommen, Wellen gehen", die Grenzen von Zeit, Sprache und Ort.

Der Borgward – eine besondere Auswanderergeschichte führt uns zwischen zwei Kriege

Die dunklen Geheimnisse einer Familie werden in Nicolas Rutschmanns "Der Borgward" nach und nach auf spannende Weise aufgedeckt.

Der Borgward – eine schillernde Auswanderergeschichte zwischen zwei Kriegen

Die dunklen Geheimnisse einer Familie werden in Nicolas Rutschmanns "Der Borgward" nach und nach auf spannende Weise aufgedeckt.

Wir ziehen in den Frieden – Zeitgeschichte einmal ein wenig anders

Bernhardin Mercy erzählt in "Wir ziehen in den Frieden" die Lebensgeschichte einer älteren Dame.

Schluss mit der Fremdbestimmung – eine Autobiografie berichtet aus der Nachkriegszeit

Roswitha Schulz flieht in "Schluss mit der Fremdbestimmung" vor dem Unrechtsstaat.