Schlagwort-Archive: Überlebenskampf

Blinde Augen – Überleben nach der Apokalypse

Der Science-Fiction Roman „Blinde Augen“ von Anja König ist der Auftakt zu einer fünf Bände umfassenden Reihe. Nachdem die Menschheit fast ausgelöscht wurde, kämpft eine junge Frau ums Überleben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Blinde Augen – Überleben nach der Apokalypse

DEN ERSTEN STEIN – ein dramatischer Roman um Liebe, Glück und Überlebenskampf

Ein Dorf gerät in Bernhard J. Mathiuets „DEN ERSTEN STEIN“ durch den Klimawandel in eine Notlage – und verändert das Leben einer Jugendlichen für immer. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für DEN ERSTEN STEIN – ein dramatischer Roman um Liebe, Glück und Überlebenskampf

Europa – Tragödie eines Mondes – Spannender Roman über eine Expedition der besonderen Art

Eine fremde Welt wird in Uwe Roths „Europa – Tragödie eines Mondes“ von einer unaufhaltsamen Eisbarriere bedroht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Europa – Tragödie eines Mondes – Spannender Roman über eine Expedition der besonderen Art

BLINDE JAHRE – dramatische Erzählung über eine verlorene Identität

Sharon Wunschs Protagonistin wird in „BLINDE JAHRE“ nach einem Unfall für tot erklärt und übernimmt ungewollt das Leben einer anderen Frau. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für BLINDE JAHRE – dramatische Erzählung über eine verlorene Identität

Zu tiefst bewegend, die 2-teilige Autobiographie der Karin Semelink, erschienen im Spikinet Verlag

Mit „Schmerzgrenzen“ und „Gib nicht auf“ legt die streitbare K. Semelink, Biographien der Stärke und Kompromisslosigkeit vor, die sich kritisch mit Pferdesport und Tierschutzmafia auseinandersetzen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Zu tiefst bewegend, die 2-teilige Autobiographie der Karin Semelink, erschienen im Spikinet Verlag